DEMO in Lörrach geplant: SEEBRÜCKE – Schafft sichere Häfen!

eingetragen in: fairNETZt | 0

Im Mittelmeer sind im Jahr 2018 bislang  mehr als 1400 Menschen ertrunken. Menschen auf der Flucht, die sich ein sichereres Leben in Europa erhofften. In Europa, dass sich einmal den  Menschenrechten verpflichtet hat.

Dieses Europa lässt humanitäre Grundsätze ausser acht und verletzt das internationale Seerecht.

Italien und Malta lassen die Schiffe der NGOs nicht mehr auslaufen,

Das Aufklärungsflugzeug Moonbird darf nicht mehr starten – eine unabhängige Beobachtung der Vorgänge auf dem Mittelmeer ist nicht mehr möglich. Die Seenotretter werden kriminalisiert und müssen sich vor Gericht verantworten. Anstatt für effektive, europaweite  Lösungen zu arbeiten verstrickt sich die Politik in nationalistische Aktionen. Und nimmt damit weiteres Sterben im Mittelmeer in Kauf.

 

Die Seebrücke ist eine lose organisierte Bewegung, die als Reaktion auf den Umgang mit Rettungsschiffen auf dem Mittelmeer und den politischen Vorgängen in Deutschland Anfang Juli entstanden ist und von verschiedenen Bündnissen, z. B. Seenotrettungsgesellschaften, getragen wird.

 

Auch in Lörrach ist eine Veranstalung in Planung, die u.a. folgende Forderungen der Seebrücke unterstützt:

Solidarisierung  mit allen Menschen auf der Flucht 

Schaffen von sicheren Fluchtwegen

Entkriminalisierung der Seenotrettung

Menschenwürdige Aufnahme der Menschen, die fliehen mussten oder noch auf der Flucht sind