Der 1. Menschenrechts-Kinderrechtsweg wurde feierlich eröffnet

Was lange währt und mit excellentem Geschick begleitet wird, wird endlich sichtbar:

Foto: ISN/ fairNETZt


Seit Montag hat Lörrach den weltweit ersten Menschrechts-Kinderrechtsweg, der die Rechte aller Menschen groß & klein im Stadtbild von Lörrach sichtbar macht und uns alle mahnt, für sie im Alltag einzustehen. Mit der ersten Tafel am Rathaus wurde der Weg feierlich eröffnet, weitere Tafeln folgen zeitnah bei Tempus fugit und der Baptistengemende. Somit wächst der Menschenrechtsweg nach und nach im Lörracher Stadtbild und hoffentlich auch im Bewusstsein und in den Herzen von uns allen dort flanierenden und lebenden Menschen.

 

Foto: Peter Gerigk, Badische Zeitung

Großen Dank an die beiden Initiatorinnen, Ulrike Schäfer von Amnesty und Christine Langen von Unicef, sowie allen hier aktiven Junior-BotschafterInnen für euer Dranbleiben und euren unermüdlichen, kreativen Einsatz!

 

„Imagine all the people

living life in peace …*“

 

 

aus der Presse:

Badische Zeitung vom 11.12.2018: „Traum mit der ganzen Stadt träumen

 

*John Lennon

  1. Christine Langen
    |

    Was ein schöner Bericht und Fotos!
    Vielen Dank für den Support von Fairnetzt!