Gute Entscheidungen treffen: Soziokratie

eingetragen in: Nützliches 0

Was ist eine gute Entscheidung?

Wenn alle, die davon betroffen sind, gut damit leben können? In der Realität wird das selten so sein. In unserem demokratischen System hat sich deshalb die „Abstimmung“ mit einfachen Mehrheiten etabliert. Je stärker Bedürfnisse, Meinungen und Haltungen aber auseinander liegen, je weniger liefert die Abstimmung Lösungen, mit den alle leben können. Man denke nur an Entscheide, die mit knappen Mehrheiten getroffen werden.

Die Soziokratie bietet hier Verfahrensweisen, die versuchen, alle Betroffenen in die Entscheidung einzubeziehen, deren Widerstände zu hören und in die Entscheidung einfließen zu lassen und so am Ende die Entscheidung zu treffen, die für die Betroffenen gemeinschaftlich getragen wird.

Dazu gibt es einen einfachen Prozessablauf, der in der Gruppe allerdings eingeübt und von ihr getragen werden muss. Neben dem reinen Grundsatzentscheid gibt es weitere Elemente der Organisationsentwicklung, wie die soziokratische Wahl und die soziokratischen Kreise.

Weitere Infos hier im Film oder bei